Unwetter in Niederbayern verursacht Millionenschaden

Straubing (dpa). In Niederbayern haben extremer Regen und Sturmböen in der Nacht einen Schaden in Millionenhöhe verursacht. Überflutete Keller und Kanäle, umgestürzte Bäume und leichte Murenabgänge hielten Feuerwehr und Polizei auf Trab. Besonders betroffen war laut Polizei Straubing der Landkreis Passau. Das Unwetter breitete sich auf den Bayerischen Wald und dem Großraum Deggendorf aus. Auch die Landkreise Dingolfing-Landau und Kelheim waren betroffen.