Unterhaching

Unterhaching sucht neue Geldquellen

Fußball-Drittligist SpVgg Unterhaching befürchtet den Ausfall von zugesagten Sponsoreneinnahmen.

«Wir sind gerade dabei, nach Alternativen zu suchen», sagte Präsident Engelbert Kupka in der «Süddeutschen Zeitung». Ein Unternehmer hatte sich mit den Oberbayern auf einen Millionen-Vertrag geeinigt. Vieles deutet jedoch darauf hin, dass die versprochene Summe nicht auf dem Vereinskonto ankommen wird. Die SpVgg Unterhaching muss nun schnell an Geld kommen, weil der aktuelle Kontostand das finanzielle Handeln des Clubs einschränken und die Erfüllung von Lizenzaufnahmen erschweren dürfte. Es war gar schon von einer drohenden Insolvenz die Rede.

Im Sommer hatte der ehemalige Erstligist den Vertrag mit dem mysteriösen Unternehmer unterschrieben. Von Einnahmen bis zu fünf Millionen Euro war die Rede, doch Geld ist bislang offenbar noch keins geflossen. Dass es eine Vereinbarung gibt, hatte der Club in der vergangenen Woche auf seiner Internetseite publik gemacht, ohne jedoch Vertragsdetails zu nennen.