Berlin

Union stellt sich hinter Röslers Pharmapläne

Die Union stärkt Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler bei seinem Versuch, die Arzneimittelpreise drastisch zu senken, den Rücken. Die Vorschläge des Ministers sind eine gute Basis für die koalitionsinterne Beratung zur Arzneimittelpreisfindung. Das sagte Unionsgesundheitspolitiker Jens Spahn am Rande einer Klausur zur Gesundheitspolitik. Rösler will das Preisdiktat der Pharmaindustrie für neue Medikamente brechen, um die Kostenexplosion im Gesundheitswesen zu stoppen. Helfen sollen dabei Zwangsrabatte und Preismoratorien.