40.000
Aus unserem Archiv
Berlin

Union nimmt Guttenberg in Kundus-Affäre in Schutz

Die Kritik an Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg wächst. Grund ist sein Verhalten in der Kundus-Affäre. Inzwischen wurden Rücktrittsforderungen laut. Die Union nimmt zu Guttenberg in Schutz. Politiker von CSU und CDU rechtfertigten seine Entscheidung, Bundeswehr-Generalinspekteur Wolfgang Schneiderhan und Verteidigungs-Staatssekretär Peter Wichert zu entlassen. Die Opposition sieht zu Guttenberg dagegen zunehmend in Erklärungsnot. Der Minister selbst wollte sich noch nicht im Detail äußern.

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Andreas Egenolf 
0261/892320

Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
UMFRAGE
Anreden immer auch in weiblicher Form?

Liebe Leserinnen und Leser! Sollten Anreden immer beide Geschlechter ansprechen – und was mit dem 3. Geschlecht, den Intersexuellen, die derzeit auch ihre Rechte einforden?

Das Wetter in der Region
Dienstag

-2°C - 7°C
Mittwoch

-3°C - 5°C
Donnerstag

-6°C - 4°C
Freitag

-6°C - 4°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!