Berlin

Union fordert besseren Schutz von Krankendaten

Die Union hat einen besseren Schutz von Krankendaten gefordert. Es sei absurd, dass Daten im Versandhandel besser geschützt seien als Informationen zu Krankenversicherten. Das sagte Unions-Innenexperte Hans-Peter Uhl der «Neuen Osnabrücker Zeitung». Hintergrund ist ein Sicherheitsleck bei der BKK Gesundheit. Offenbar sind hochsensible medizinische Daten in die Hände von Unbefugten gelangt. Ein Sprecher der Kasse sagte, das Unternehmen werde erpresst, die Staatsanwaltschaft sei eingeschaltet.