40.000
Aus unserem Archiv

Unfallopfer macht Fahrer keine Vorwürfe: «Wollte doch niemand»

Berlin (dpa). Eines der Opfer des Unfalls im Trainingscamp der deutschen Fußball-Nationalmannschaft erhebt keine Vorwürfe gegen Mercedes-Fahrer Pascal Wehrlein. «So etwas wollte doch niemand», sagte der Mann aus Südtirol, der mit Verletzungen am Bein und am Rücken ins Krankenhaus von Meran gebracht worden war, im Interview mit dem «Express» und der «Hamburger Morgenpost». Er habe vergeblich versucht, einen 63 Jahre alten deutschen Urlauber zu retten. Der Mann habe dicht an der Straße gestanden, um ein Foto zu machen.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Mittwoch

-5°C - 1°C
Donnerstag

-5°C - -1°C
Freitag

-1°C - 0°C
Samstag

1°C - 4°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Mittwoch

-5°C - 1°C
Donnerstag

-5°C - -1°C
Freitag

-1°C - 0°C
Samstag

1°C - 4°C
UMFRAGE
Tempolimit 130

Aus Umweltschutzgründen überlegt eine Kommission, das Tempo auf deutschen Straßen auf 130 km/h zu begrenzen. Ist das sinnvoll?

Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!