Archivierter Artikel vom 14.06.2012, 13:45 Uhr

Unfall: Ruderer Drysdale fehlt beim Weltcup in München

München (dpa). Der fünfmalige Ruder-Weltmeister Mahe Drysdale aus Neuseeland kann nach einer Kollision mit einem Auto nicht beim Weltcup in München an den Start gehen.

Verunfallt
Mahe Drysdale hatte einen Fahrradunfall.
Foto: EPA/Str – DPA

Der Deutsche Ruder-Verband (DRV) bestätigte Berichte neuseeländischer Zeitungen, wonach der Einer-Spezialist im Vorfeld des am Freitag beginnenden Weltcups (bis 17. Juni) von einem Fahrzeug erfasst wurde, als er sich mit seinem Fahrrad auf dem Weg zur Olympia-Regattastrecke in Oberschleißheim befand.

Drysdale, der bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking die Bronze-Medaille gewann, soll sich bei dem Unfall eine Schulterverletzung zugezogen haben und mehrere Tage ausfallen. Der 33-Jährige wurde zwischenzeitlich in ein Münchner Krankenhaus gebracht. Seine Olympia-Teilnahme in sechs Wochen sei jedoch nicht in Gefahr.