40.000
Aus unserem Archiv
Moskau

UN-Experten beklagen Umweltschäden in Sotschi

dpa

Experten des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP) haben den Naturschutz in der kommenden Winter-Olympiastadt Sotschi als unzureichend kritisiert.

Problem
Russlands Präsident Dmitr Medwedew (l) spornt die Bauarbeiter in Sotschi an.

Die umfangreichen Bauarbeiten in dem Schwarzmeerkurort hätten dort bereits negative ökologische Folgen hinterlassen. Das schrieben UNEP-Fachleute nach einer dreitägigen Inspektionsreise in einem Bericht, aus dem Medien in Moskau zitierten.

Bei mehreren Olympia-Objekten seien schwere Einwände «schlicht ignoriert worden». Sotschis Bürgermeister Anatoli Pachomow räumte in einer ersten Reaktion Versäumnisse ein. Die Kommune wolle Projekte künftig intensiver auf ihre Umweltverträglichkeit prüfen, sagte der kremlnahe Politiker.

Allein im vergangenen Jahr hatte das russische Naturschutzministerium in Sotschi Strafen in einer Gesamthöhe von 1,85 Milliarden Rubel (rund 46 Mio. Euro) gegen Baufirmen verhängt. Aus Protest gegen die Zerstörung der Natur in der Kaukasusregion hatte die Organisation World Wide Fund for Nature (WWF) jüngst ihre Zusammenarbeit mit der staatlichen Baufirma Olimpstroi eingestellt. Auch die Umweltschutzorganisation Greenpeace kritisierte mehrfach «unverhältnismäßige Eingriffe» in das Kaukasische Biosphärenreservat. Die Arbeiten für die Winterspiele 2014 gelten als besonders aufwendig, weil in Sotschi und Umgebung bisher fast keine Infrastruktur vorhanden ist.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Montag

17°C - 31°C
Dienstag

16°C - 29°C
Mittwoch

15°C - 28°C
Donnerstag

17°C - 30°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Versicherungspflicht für E-Bikes

Sie sind schnell und manche/r kommt bergab mit den schweren Rädern ins Straucheln. Sollte für alle elektrischen Fahrräder eine Versicherung vorhgeschrieben werden?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Jochen Magnus 
0261/892-330 | Mail 
Fragen zum Abo:
0261/9836-2000 | Mail
Anzeigenannahme:
0261/9836-2003 | Mail

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!