Archivierter Artikel vom 26.11.2018, 20:54 Uhr
New York

UN-Bericht: Massive Gewalt gegen Kinder in Syrien

Kinder werden im Krieg in Syrien einem neuen UN-Bericht zufolge zunehmend Opfer von massiver Gewalt. In den vergangenen fünf Jahren seien fast 7500 Kinder entweder getötet oder verstümmelt worden, teilten die Vereinten Nationen mit. Die Zahl der Opfer habe dabei stetig zugenommen. In dem Bericht der Sonderbeauftragten für Kinder und bewaffnete Konflikte werden rund 12.500 schwerwiegend Verstöße gegen Kinder dokumentiert. Darunter sind Todesfälle durch Fassbomben, Streubomben und Kreuzigungen.