New York

UN zutiefst besorgt über Entwicklung im Jemen

Der UN-Sicherheitsrat hat sich «zutiefst besorgt» über die sich weiter verschlechternde Sicherheits- und humanitäre Lage im Jemen geäußert. Das höchste UN-Gremium ermahnte die Konfliktparteien, Zurückhaltung zu zeigen und einen politischen Dialog zu beginnen. Der jemenitische Präsident Ali Abdullah Salih hält sich derzeit zur medizinischen Behandlung in Saudi-Arabien auf. Er war Anfang Juni bei einem Anschlag schwer verletzt worden. Bei den Protesten, die vor über vier Monaten begonnen hatten, wurden bereits Hunderte Menschen getötet.