New York

UN wollen Armut auf der Erde beseitigen

In New York beginnt heute der Millenniumsgipfel der Vereinten Nationen. Sie wollen bei der Bekämpfung von Hunger und Krankheit einen großen Schritt vorankommen. Im Mittelpunkt der dreitägigen Konferenz stehen die sogenannten Millenniumsziele. Die UN-Mitgliedsstaaten hatten im Jahr 2000 acht «Jahrtausendziele» formuliert. So soll beispielsweise die Zahl der Hungernden und der extrem Armen bis 2015 halbiert werden. An dem Gipfel nimmt auch Kanzlerin Angela Merkel teil.