40.000
  • Startseite
  • » Umweltministerium: Alle Fälle verrosteter Atommüllfässer melden
  • Aus unserem Archiv
    Berlin

    Umweltministerium: Alle Fälle verrosteter Atommüllfässer melden

    Nach dem Fund verrosteter Atommüllfässer auf dem Gelände des stillgelegten Atomkraftwerks Brunsbüttel hat das Bundesumweltministerium Informationen aus anderen Bundesländern angefordert. Das Ministerium habe die Länder um Berichte über «mögliche vergleichbare Fälle gebeten», sagte eine Ministeriumssprecherin. Nach Angaben der Kieler Atomaufsicht wurde eine Strahlenbelastung von bis zu 500 Millisievert je Stunde in den unterirdischen Beton-Kavernen in Brunsbüttel gemessen. AKW-Arbeiter dürfen im Jahr maximal 20 Millisievert Strahlung ausgesetzt sein.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    8°C - 10°C
    Mittwoch

    9°C - 14°C
    Donnerstag

    5°C - 12°C
    Freitag

    2°C - 8°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Sollen Monster-Trucks auf die Straße?

    Gigaliner, Monstertrucks, Lang-LKW: Sollen diese Riesengefährte auf die Straßen?

    UMFRAGE
    Brauchen wir ein Alkoholverbot bei Karnevalsumzügen?

    In den vergangenen Jahren ist es bei Karnevalsumzügen in der Region immer wieder zu teils unschönen Szenen mit stark alkoholisierten jungen Menschen gekommen. Sollte ein grundsätzliches Alkoholverbot ausgesprochen werden, um das Problem zu lösen?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!