40.000
  • Startseite
  • » Umsatzsteuer: Grenze bei privater Pkw-Nutzung
  • Aus unserem Archiv
    Berlin

    Umsatzsteuer: Grenze bei privater Pkw-Nutzung

    Unternehmer, die ihren Betriebs-Pkw auch privat nutzen, müssen diesen Vorteil versteuern. Diese Regelungen gilt es im Einkommensteuer- als auch Umsatzsteuerecht zu beachten, erklärt der Bund der Steuerzahler in Berlin.

    Das Umsatzsteuerrecht berücksichtigt die private Betriebs-Pkw-Nutzung als unentgeltliche Wertabgabe. Problematisch ist diese Regelung vor allem für Kleinunternehmer, die bis zu einem Jahreseinkommen von 17 500 Euro von der Umsatzsteuerpflicht befreit sind. Verwenden sie ihren Unternehmens-Pkw auch privat, kann die Kleinunternehmergrenze leicht überschritten werden, und der Steuerzahler verliert unter Umständen das Privileg der Umsatzsteuerbefreiung.

    Allerdings ist es umstritten, ob Kleinunternehmer ihre Pkw-Nutzung auch tatsächlich berücksichtigen müssen. In einem aktuellen Urteil hat das Finanzgericht Berlin-Brandenburg entschieden, dass die private Verwendung eines Unternehmens-Pkw bei der Berechnung der Kleinunternehmergrenze nicht zu berücksichtigen ist (Aktenzeichen: 5 K 5162/10).

    Anzeige
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Maximilian Eckhardt
    0261/892743
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    8°C - 22°C
    Mittwoch

    10°C - 21°C
    Donnerstag

    13°C - 21°C
    Freitag

    11°C - 17°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!