Archivierter Artikel vom 27.02.2014, 08:50 Uhr

Ukrainisches Parlament soll Regierungschef Jazenjuk bestätigen

Kiew (dpa). Das Parlament in Kiew soll heute den Politiker Arseni Jazenjuk als Interims-Regierungschef wählen. Der 39-Jährige ist eine Schlüsselfigur der Protestbewegung in der Ukraine. Die Abstimmung über das neue Kabinett gilt als weiterer Schritt zu einer Beruhigung der Lage in der Ex-Sowjetrepublik. Die prominenten Politiker Julia Timoschenko und Vitali Klitschko stehen nicht auf der Kabinettsliste. Bei Protesten auf der Halbinsel Krim kam es zwischen Befürwortern und Gegnern einer Annäherung an Russland zu Zusammenstößen. Sicherheitskräfte sprachen von mindestens 30 Verletzten.