40.000
  • Startseite
  • » UEFA legt Einspruch gegen Strafen nach U21-Spiel ein
  • Aus unserem Archiv
    Berlin

    UEFA legt Einspruch gegen Strafen nach U21-Spiel ein

    Die heftigen Ausschreitungen beim U21-Match zwischen Serbien und England Mitte Oktober beschäftigen erneut die Europäische Fußball-Union.

    Wie die UEFA mitteilte, wird sie Berufung gegen die Sanktionen einlegen, die ihre eigene Kontroll- und Disziplinarkommission vor zwei Wochen verhängt hatte. Die Gründe für diesen Schritt wurden nicht genannt, allerdings war Kritik an der angeblich zu milden Strafe laut geworden.

    Die UEFA verurteilte den serbischen Verband zu einem U21-Spiel unter Ausschluss der Öffentlichkeit sowie einer Geldstrafe von 80 000 Euro. Zwei Mitglieder des Trainerstabes, vier serbische und zwei englische Spieler erhielten Sperren. Der englische Verband hat bereits angekündigt, gegen die Suspendierungen vorgehen zu wollen.

    Kurz vor Ende und nach dem Schlusspfiff der Partie am 16. Oktober in Krusevac war es zu Ausschreitungen auf den Rängen sowie handgreiflichen Auseinandersetzungen auf dem Rasen gekommen. Die englischen Spieler beklagten dabei, auch rassistisch beleidigt worden zu sein.

    UEFA-Mitteilung

    Anzeige
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    10°C - 17°C
    Samstag

    10°C - 18°C
    Sonntag

    8°C - 14°C
    Montag

    10°C - 13°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!