Meißen

Überschwemmungen nach Unwettern in Sachsen

Unwetter und Regen haben in Sachsen Überschwemmungen ausgelöst. Am stärksten betroffen war nach Angaben des Deutschen Wetterdienst der Raum Meißen, wo in einer Stunde 37 Liter Regen pro Quadratmeter fielen. Eine Bundesstraße musste wegen Überflutung gesperrt werden. Ein Hang rutschte ab. An allen Flüsse in Sachsen außer der Elbe wird vor Hochwasser gewarnt. Auch in anderen Teilen Deutschlands sorgte Regen für überflutete Keller und Probleme im Straßenverkehr. Am Münchner Flughafen fielen Dutzende Flüge aus