Archivierter Artikel vom 12.04.2010, 14:00 Uhr
Nordhausen

Überlebende gedenken Befreiung KZ Mittelbau-Dora

Etwa 80 Überlebende aus aller Welt haben der Befreiung des Konzentrationslagers Mittelbau-Dora bei Nordhausen in Thüringen vor 65 Jahren gedacht. Das unterirdische Lager habe im System der NS-Zwangsarbeit eine herausgehobene Stellung eingenommen, sagte Thüringens Justizminister Holger Poppenhäger. Deportierte aus ganz Europa mussten dort unter katastrophalen Bedingungen V2-Raketen herstellen. Am 11. April 1945 hatten Soldaten der US-Armee nur wenige hundert Häftlinge befreien können.