Archivierter Artikel vom 25.10.2010, 13:18 Uhr
München

Übergewichtigen Katzen nicht das Futter streichen

Katzenbesitzer sollten übergewichtigen Tieren keine Fastentage verordnen. Anderenfalls könnte es zu einer Lebervergiftung kommen, warnt die Zeitschrift «Ein Herz für Tiere».

Dicke Katze
Radikale Fastentage sind nichts für übergewichtige Katzen: Im schlimmsten Fall kann es zu einer Lebervergiftung kommen. (Bild: dpa/tmn)

Stattdessen reduzieren Tierhalter das Futter besser auf die Hälfte der üblichen Portion. Bei verfressenen Katzen kann man zur halben Ration auch Sättigungsbeilagen wie Weizenkleie zufüttern oder auf Fertigfutter für übergewichtige Tiere ausweichen. Dieses enthält in der Regel viele Nährstoffe, aber wenige Kalorien.