Berlin

Überfall in Berliner U-Bahn-Station: Maler weiter im Koma

Nach dem brutalen Überfall in einem Berliner U-Bahnhof liegt das Opfer noch immer im künstlichen Koma. Der Gesundheitszustand des Handwerkers sei weiter kritisch, sagte ein Sprecher des Berliner Unfallkrankenhauses. Der Maler sei schwer am Kopf verletzt. Auf dem Video der Überwachungskameras ist zu sehen, wie vier Jugendliche auf den 30-Jährigen einschlagen und ihn treten. Die Verdächtigen sind gefasst und haben den Überfall gestanden. Ein Richter erließ Haftbefehl gegen alle vier.