Archivierter Artikel vom 14.04.2011, 17:48 Uhr
Koblenz

Über den neuen Bahnhaltepunkt wurde lange gestritten

Die Einweihung des Schienenhaltepunkts Mitte markiert den (vorläufigen) Schlusspunkt unter ein Thema, das in Koblenz schon seit vielen Jahren für kontroverse Debatten gesorgt hatte.

Koblenz – Die Einweihung des Schienenhaltepunkts Mitte markiert den (vorläufigen) Schlusspunkt unter ein Thema, das in Koblenz schon seit vielen Jahren für kontroverse Debatten gesorgt hatte.

Anfangs haben sich wechselnde Stadtratsbesetzungen an der Frage von Sinn oder Unsinn des Haltepunkts abgearbeitet – ganze Wahlkämpfe wurden mit diesem Thema gestaltet. Am Ende stand eine (zumindest vorübergehende) Mehrheit für den Haltepunkt.

Doch dann ging es los mit Kostensteigerungen des Projekts, die sich letztlich auf 17,5 Millionen Euro hochschraubten. In ersten Kalkulationen war man von 9,1 Millionen Euro ausgegangen. Nur mit lautem Zähneknirschen entschloss sich der Rat mehrheitlich dazu, das Projekt dennoch abzuschließen. is