Archivierter Artikel vom 11.08.2010, 00:12 Uhr

U2 widmet letzten Song den Opfern der Loveparade

Frankfurt/Main (dpa). Die irische Kultband U2 hat bei ihrem ersten Deutschlandkonzert 2010 in Frankfurt den 21 Toten der Loveparade ihr Stück «Surrender» gewidmet. Leadsänger Bono sagte am Ende des gut zweistündigen Konzerts, er hoffe, dass die Katastrophe von Duisburg nicht dazu führe, dass die Freude an der Musik und der Kultur in Deutschland untergehe. Die Ermittlungen zu dem Unglück laufen weiter auf Hochtouren. die Ermittler müssen 900 Stunden Videomaterial und über 1000 Hinweise auswerten.