Washington

TV-Signale Schuld an ISS-Panne

Fernsehsignale waren schuld am missglückten Andockmanöver eines unbemannten All-Transporters an die Internationale Raumstation ISS. Bei dem für heute Abend geplanten zweiten Versuch solle das TV-System für den Überwachungsmonitor daher ausgeschaltet werden. Das teilte die US-Weltraumbehörde NASA mit. Ein russisches Versorgungsschiff hatte die ISS vorgestern um etwa drei Kilometer verfehlt. Das TV-System sollte der Crew ein Echtzeit-Bild des Manövers ermöglichen. Stattdessen störte es den Autopiloten.