40.000
Aus unserem Archiv
Rotterdam

Turn-WM: Sieben Verletzungen im Training

dpa

Schon vor Beginn der Turn-WM haben sich in Rotterdam insgesamt sieben Aktive im Training Verletzungen zugezogen, die einen Rückzug vom Titelkampf nötig machten. Dies erklärte der Franzose Michel Léglise, Präsident der Medizinischen Kommission des Weltturnverbands FIG.

Die Verletzungen seien unterschiedlich schwer und forderten Zwangspausen von sechs Tagen bis zu sechs Monaten, erläuterte Leglise. Die Zahlen der Verletzungen entsprächen in etwa denen vergangener Jahre.

Den ersten prominenten Ausfall hatte das französische Team zum Auftakt der Männer-Konkurrenzen am Montagmorgen zu beklagen. Benoit Caranobe, der Olympia-Dritte im Mehrkampf bei den Olympischen Spielen von Peking, zog sich am Boden eine Bein-Verletzung zu. Nach einer ersten Diagnose soll bei dem 30-Jährigen aber keine Fraktur, sondern eine Muskelverletzung vorliegen.

Leglise verwies auch darauf, dass im Training 30 Doping-Proben von Athleten genommen wurden, die durch das Los ermittelt wurden. Ergebnisse der Tests liegen noch nicht vor.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Mittwoch

3°C - 7°C
Donnerstag

2°C - 7°C
Freitag

3°C - 6°C
Samstag

3°C - 6°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Mittwoch

2°C - 5°C
Donnerstag

2°C - 7°C
Freitag

3°C - 6°C
Samstag

3°C - 6°C
UMFRAGE
Aus für die Lindenstraße - Wird Ihnen die Kultserie fehlen?

Das Ende der Fernsehserie „Lindenstraße“ sorgt für Diskussionen. Viele sind mit ihr aufgewachsen, werden die Kultcharaktere vermissen. Sie auch?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!