Tunis

Tunesier hoffen auf politischen Neuanfang

Nach dem Sturz des tunesischen Präsidenten Ben Ali soll die Macht in dem Unruheland neu verteilt werden – in Form einer Übergangsregierung aus Oppositionspolitikern und Unabhängigen. Sie soll heute vorgestellt werden. In Tunesien hatte sich im Dezember ein junger Arbeitsloser aus Verzweiflung angezündet. Seine Selbstverbrennung löste die Protestwelle aus, die schließlich zum Sturz von Präsident Ben Ali geführt hatte. Heute hat vor dem Parlament in Kairo ein Ägypter versucht, sich selbst zu verbrennen. Er folgte damit offensichtlich dem Vorbild des jungen Tunesiers.