Tunis

Tunesien hat Übergangsregierung

Tunesien hat eine Übergangsregierung. Drei Tage nach dem Sturz von Präsident Zine el Abidine Ben Ali wurde sie in Tunis vorgestellt. Erstmals sind auch Oppositionspolitiker beteiligt. Sechs Führungskräfte des alten Regimes bleiben allerdings vorerst in Amt, unter ihnen Ministerpräsident Mohammed Ghannouchi sowie der Außen-, Verteidigungs- und der Innenminister. Die neue Regierung beschloss in einer ihrer ersten Amtshandlungen, sämtliche politischen Gefangenen freizulassen.