Archivierter Artikel vom 04.06.2012, 14:45 Uhr

Tsonga bei den French Open erstmals im Viertelfinale

Paris (dpa). Lokalmatador Jo-Wilfried Tsonga steht bei den French Open erstmals im Viertelfinale. Der an Nummer fünf gesetzte Franzose beendete sein Achtelfinalmatch gegen den Schweizer Stanislas Wawrinka mit 6:4, 7:6 (8:6), 3:6, 3:6, 6:4.

Premiere
Im Viertelfinale stand Jo-Wilfried Tsonga bei den French Open noch nie.
Foto: Ian Langsdon – DPA

Die Partie war am Sonntagabend wegen Dunkelheit bei einer 4:2-Führung von Tsonga im fünften Satz abgebrochen worden und dauerte insgesamt 4:06 Stunden. In der Runde der besten Acht trifft der Australian-Open-Finalist von 2008 auf den Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic aus Serbien.

Weiter kamen auch die Spanier David Ferrer und Nicolas Almagro. Ferrer ließ seinem Landsmann Marcel Granollers beim 6:3, 6:2, 6:0 keine Chance. Almagro schaltete den Serben Janko Tipsarevic mit 6:4, 6:4, 6:4 aus.