Archivierter Artikel vom 04.02.2015, 12:55 Uhr
Brüssel

Tsipras hofft auf finanzielle Vereinbarungen mit Brüssel

Der griechische Premier Alexis Tsipras ist zuversichtlich, sich mit den Geldgebern auf veränderte Bedingungen zu einigen. Dabei geht es um die finanzielle Rettung seines hoch verschuldeten Landes. «Wir sind auf gutem Weg, eine brauchbare Vereinbarung zu finden», sagte der linksgerichtete Regierungschef heute in Brüssel. Dort hatte er sich mit EU-Parlamentschef Martin Schulz getroffen. Auf Details einer möglichen Finanzvereinbarung ging er nicht ein. Schulz sagte: «Wir haben eine schwierige Zeit vor uns.»