Archivierter Artikel vom 03.09.2015, 09:18 Uhr

Trump wegen möglicher unabhängiger Kandidatur zunehmend unter Druck

Washington (dpa) – Der republikanische Präsidentschaftskandidat Donald Trump gerät wegen seiner Drohung, notfalls auch als unabhängiger Kandidat bei der Präsidentenwahl anzutreten, in seiner Partei unter Druck. Der Polit-Milliardär werde sich heute in New York mit führenden Republikanern treffen, berichtet die Zeitung «Wall Street Journal». Unter den republikanischen Kandidaten führt der 64-Jährige die Umfragen an. Strategen der Republikaner befürchten, dass eine unabhängige Kandidatur Trumps einem republikanischen Kandidaten die notwendigen Stimmen zum Sieg nehmen könnte.