40.000
Aus unserem Archiv
München

Tropfsteinhöhle auf Barbados wieder offen

dpa/tmn

Nach einer rund neunmonatigen Restaurierung öffnet die Tropfsteinhöhle «Harrison's Cave» auf Barbados wieder für Besucher. Touristen können am 26. Februar erstmals an neuen Touren teilnehmen, die bis zu 48,8 Meter unter die Erdoberfläche führen.

Das teilt die Tourismusvertretung der Karibikinsel mit. In der Höhle mit ihren Tropfsteinen und den Sinterbecken voll grünlich schimmerndem Wasser sind unter anderem elektrisch angetriebene Züge unterwegs. Die 45-minütigen Touren werden täglich von 8.45 bis 15.45 Uhr angeboten.

Für die Restaurierung geschlossen worden war «Harrison's Cave» im Mai 2009, sagte eine Sprecherin. Schon von Juli 2005 bis Januar 2008 war die Höhle wegen einer Sanierung unzugänglich gewesen. Nun gehe es für Besucher unter anderem tiefer in die Höhle hinein als bisher.

Touristeninfos zur Tropfsteinhöhle: www.harrisonscave.com

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Dienstag

6°C - 16°C
Mittwoch

4°C - 11°C
Donnerstag

2°C - 10°C
Freitag

1°C - 10°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Schnörzen, Dotzen oder Gribschen - Wer tut's noch?

Nach dem Martinszug ziehen die Laternenkinder mit ihren Eltern nochmal los. Sie klingeln an Haustüren, singen Martinslieder und bekommen dafür Mandarinen, Nüsse oder Süßigkeiten. Dieser Brauch heißt je nach Region Schnörzen, Dotzen oder Gribschen. Aber gibt es diese Tradition überhaupt noch?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!