40.000
Aus unserem Archiv
Essen

Triton fordert Einschnitte bei Karstadt

dpa

Der Finanzinvestor Triton verbindet sein Kaufangebot für die insolvente Warenhauskette Karstadt mit harten Forderungen. Nach Informationen der «Bild am Sonntag» sieht das Konzept einen Abbau von 4000 der insgesamt 25 000 Stellen vor. Außerdem sei eine deutliche Kürzung der Mietzahlungen geplant. Triton-Sprecher Max Hohenberg sagte, die Gläubigerversammlung habe das Übernahmeangebot «wohlwollend zur Kenntnis genommen». Jetzt stünden Einzelgespräche mit Arbeitnehmervertretern und dem Karstadt-Management an.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Donnerstag

16°C - 30°C
Freitag

10°C - 22°C
Samstag

9°C - 19°C
Sonntag

14°C - 20°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!