40.000
Aus unserem Archiv
Tirana

Trio verpasst bei Gewichtheber-EM vordere Plätze

dpa

Die deutschen Gewichtheber sind verhalten in die EM in Tirana gestartet. Die Karlsruherin Sabine Kusterer wurde in der Klasse bis 58 Kilogramm Körpergewicht Siebte mit einer Zweikampfleistung von 188 (Reißen 85/Stoßen 103) Kilo.

Siebte
Sabine Kusterer belegte bei der EM in der Klasse bis 58 Kilogramm den siebten Platz.
Foto: Armando Babani – DPA

Ihr unterliefen in sechs Durchgängen vier Fehlversuche. Beim letztjährigen Championat war sie Neunte (192 kg). Die 22 Jahre alte frühere Jugend-Europameisterin hat es schwer, Olympia-Teilnehmerin Christin Ulrich nach deren Karriereende zu ersetzen. Ulrichs deutscher Rekord steht bei 207 Kilogramm.

Auch bei den Männern lief es nicht optimal. Der deutsche Meister Simon Brandhuber aus Roding kam in der 69-Kilo-Klasse nicht über Platz acht hinaus. Mit 300 (138/162) Kilogramm im Zweikampf verfehlte der 21 Jahre alte Sportsoldat seine Bestleistung um sechs Kilo. Sein Teamkollege Robert Joachim aus Berlin kam bei seinem EM-Debüt mit 297 (132/165) Kilo auf Platz neun. Der 26-Jährige blieb ebenfalls sechs Kilo unter seiner Top-Leistung.

Europameister bei den Männern wurde der Russe Oleg Tschen. Der Vizeweltmeister von 2011 bewältigte 331 (155/176) Kilogramm. Die Silbermedaille sicherte sich der Aserbaidschaner Sardar Hasanow (326 kg) vor dem Albaner Daniel Godelli (325 kg).

Im Frauen-Wettbewerb setzte sich die Vorjahresvierte Alena Tschytschkan aus Weißrussland (213 kg) vor der 17-jährigen Rumänin Loredana Toma (210 kg) durch. Auf Platz drei kam die Albanerin Romela Begaj (207 kg).

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Mittwoch

16°C - 31°C
Donnerstag

17°C - 29°C
Freitag

10°C - 22°C
Samstag

11°C - 18°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!