40.000
  • Startseite
  • » Trinkwasserzufuhr für Millionen in China unterbrochen
  • Aus unserem Archiv
    Peking

    Trinkwasserzufuhr für Millionen in China unterbrochen

    In China ist die Trinkwasserversorgung für über 4 Millionen Einwohner unterbrochen. Betroffen ist die Stadt Jilin im Nordosten des Landes. Grund ist die Verseuchung des Songhua-Flusses mit großen Mengen Chemikalien. Die etwa fünf Tonnen einer nicht näher bezeichneten Substanz stammen aus einer Chemiefabrik und waren gestern durch eine Flut in den Fluss gespült worden. Noch ist unklar, wann die Einwohner wieder mit Wasser versorgt werden können.

     

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    4°C - 8°C
    Sonntag

    4°C - 8°C
    Montag

    5°C - 7°C
    Dienstag

    3°C - 8°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Kneipensterben auf dem Dorf

    Nur noch etwa jedes zweite Dorf hat eine eigene Gaststätte oder Kneipe – und es werden immer weniger. Vermissen Sie die Dorfkneipe?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!