Archivierter Artikel vom 03.02.2011, 02:38 Uhr

Trauma-Forscher soll erneut im Kachelmann-Prozess aussagen

Mannheim (dpa). Im Kachelmann-Prozess soll heute erneut der Trauma-Experte Günter Seidler vernommen werden. Seine These, die Erinnerungslücken von Kachelmanns Ex-Geliebter hinsichtlich der mutmaßlichen Vergewaltigung seien auf eine Traumatisierung zurückzuführen, ist zwischen Anklage und Verteidigung umstritten. Der Wettermoderator Jörg Kachelmann bestreitet, die 37-Jährige vergewaltigt zu haben. Das Landgericht Mannheim wird auch einen psychiatrischen Sachverständigen hören.