40.000
Aus unserem Archiv
Duisburg

Trauermarsch mit 2000 Menschen in Duisburg begonnen

dpa

Wenige Stunden nach dem Gedenkgottesdienst für die 21 Loveparade-Opfer hat in Duisburg ein Trauermarsch begonnen. Rund 2000 Menschen folgten einem Aufruf im Internet. Sie marschierten vom Hauptbahnhof Richtung Unglücksort. In einem Park in der Nähe des alten Güterbahnhofs ist eine Gedenkminute geplant. Anschließend können kleine Gruppen bis in die Nähe der Unglücksstelle zum Zugangstunnel des Geländes ziehen. Dort liegen bereits Hunderte Kerzen und Kränze.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Dienstag

6°C - 16°C
Mittwoch

4°C - 11°C
Donnerstag

2°C - 10°C
Freitag

1°C - 10°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Schnörzen, Dotzen oder Gribschen - Wer tut's noch?

Nach dem Martinszug ziehen die Laternenkinder mit ihren Eltern nochmal los. Sie klingeln an Haustüren, singen Martinslieder und bekommen dafür Mandarinen, Nüsse oder Süßigkeiten. Dieser Brauch heißt je nach Region Schnörzen, Dotzen oder Gribschen. Aber gibt es diese Tradition überhaupt noch?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!