Archivierter Artikel vom 09.04.2010, 14:16 Uhr

Trauerfeier für tote Soldaten von Kundus

Selsingen (dpa). Im niedersächsischen Selsingen hat die Trauerfeier für die in Afghanistan getöteten drei Bundeswehrsoldaten begonnen. An der Spitze des Trauerzuges betraten Bundeskanzlerin Angela Merkel und Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg die St. Lambertikirche. In ihr sind die mit schwarz-rot-goldenen Fahnen bedeckten Särge der drei Soldaten aufgestellt. An jedem Sarg halten sechs Kameraden der gefallenen Soldaten die Totenwache. Merkel und Guttenberg verneigten sich vor den Toten.