Archivierter Artikel vom 11.04.2010, 21:54 Uhr

Trauer um Polens Staatschef Kaczynski

Warschau (dpa). Die sterblichen Überreste des polnischen Präsidenten Lech Kaczynski sind in Warschau eingetroffen. Als der Sarg durch die Hauptstadt gefahren wurde, säumten Tausende Menschen die Straßen. Auch im Ausland löste der Tod des konservativen Präsidenten Bestürzung aus. Kanzlerin Angela Merkel sprach einer politischen und menschlichen Tragödie. Zum Gedenken an die 96 Opfer des tragischen Flugzeugabsturzes hielt ganz Polen am Mittag für zwei Minuten inne. In Polen gilt eine einwöchige Staatstrauer.