Archivierter Artikel vom 12.11.2010, 15:10 Uhr

Trampolin: Dogonadze auch im WM-Synchron-Finale

Metz (dpa). Anna Dogonadze hat gemeinsam mit Carina Baumgärtner auch das Finale der Synchron-Entscheidung bei den Weltmeisterschaften der Trampolin-Turner in Metz erreicht.

Obwohl sowohl die Übungen in Pflicht und Kür nicht optimal liefen, schafften beide mit 81,8 Punkten als Siebte den Sprung in den Medaillenkampf. «Da gab es Luft nach oben», meinte Cheftrainer Michael Kuhn nach dem Auftritt des neu zusammengestellten Duos aus Bad Kreuznach. Die 37-jährige Anna Dogonadze hatte im April noch gemeinsam mit Jessica Simon den EM-Titel in Warna erkämpft und sich erst nach der Handverletzung ihrer Teamgefährtin mit Carina Baumgärtner das gemeinsame Training aufgenommen. Auch für das Einzelfinale der Damen ist Dogonadze qualifiziert.

Während Lara Hünninghake (Salzgitter) und Alexandra Kohler (Bad Kreuznach) als 13. ihr Leistungsvermögen ausschöpften, kamen die beiden deutschen Männer-Duos durch Patzer um ihre Finalchance. Der Kreuznacher Martin Gromowski, der im Einzel-Finale antrat, brach die Kür-Übung im Duett mit Henrik Stehlik (Salzgitter) beim fünften von zehn Sprüngen ab, so dass alle Endkampf-Hoffnungen dahin waren. Daniel Schmidt/Dennis Luxon (Bramfeld/Salzgitter) turnten am Anfang der Pflicht und am Ende der Kür fehlerhaft und hatten somit keine Chance auf das Finale.