Archivierter Artikel vom 05.02.2010, 16:02 Uhr
Tokio

Toyota-Präsident entschuldigt sich

Der Präsident des japanischen Autobauers Toyota, Akio Toyoda, hat sich für die weltweiten massiven Rückrufe entschuldigt. «Ich entschuldige mich aufrichtig dafür, bei vielen unserer Kunden Besorgnis wegen der Rückrufe mehrerer Modelle in mehreren Regionen verursacht zu haben», sagte der Chef des weltgrößten Autobauers auf einer kurzfristig am Firmensitz in Nagoya einberufenen Pressekonferenz. Toyota musste im Januar Millionen Autos wegen klemmender Gaspedale zurückrufen.