40.000
Aus unserem Archiv
Peking

Tote und Verletzte nach Zusammenstößen in chinesischer Unruheregion

dpa

Bei einer blutigen Auseinandersetzung zwischen Uiguren und Chinesen in der chinesischen Unruheregion Xinjiang hat es Tote und Verletzte gegeben. Nach offiziell unbestätigten Berichten in Hongkonger Medien sollen mindestens vier Menschen getötet und acht verletzt worden sein. Die Polizei verschärfte die Sicherheitsmaßnahmen, wie der US-amerikanische Sender Radio Free Asia berichtet. Ein oder mehrere Angehörige der muslimischen Minderheit der Uiguren hätten Chinesen attackiert. «Sowohl Chinesen als auch Uiguren wurden getötet», sagte ein Augenzeuge.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Montag

18°C - 30°C
Dienstag

17°C - 29°C
Mittwoch

17°C - 30°C
Donnerstag

16°C - 29°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Soll ein KZ-Besuch für Schüler zur Pflicht werden?

Der Präsident des Zentralrats der Juden, Josef Schuster, sprach sich dafür aus, den Besuch einer KZ-Gedenkstätte für jeden Schüler zur Pflicht zu machen. Was halten Sie davon?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!