Archivierter Artikel vom 30.07.2010, 10:04 Uhr
Moskau

Tote und Verletzte durch Waldbrände in Russland

Waldbrände haben in Russland mindestens fünf Menschenleben gefordert. Es gab Dutzende Verletzte. Regierungschef Wladimir Putin reiste in die besonders stark betroffene Region, etwa 400 Kilometer östlich von Moskau. Nach Schätzungen brannten allein dort mehr als 800 Häuser nieder. Viele Menschen erlitten Brandverletzungen und Rauchvergiftungen. Kremlchef Dmitri Medwedew ordnete an, zusätzliche Löscheinheiten mobil zu machen. Russland leidet seit mehr als einem Monat unter einer Jahrhunderthitze.