Archivierter Artikel vom 05.12.2016, 04:26 Uhr
Berlin

Tote Studentin in Freiburg: Gabriel warnt vor Hetze gegen Flüchtlinge

Vizekanzler Sigmar Gabriel hat nach der Tötung einer Studentin in Freiburg davor gewarnt, das Verbrechen zur Stimmungsmache gegen Flüchtlinge zu missbrauchen. Als mutmaßlicher Täter war ein 17-jähriger Flüchtling aus Afghanistan festgenommen worden, woraufhin im Internet eine Debatte über die Flüchtlingspolitik losbrach. „So bitter es ist: Solche abscheulichen Morde gab es schon, bevor der erste Flüchtling aus Afghanistan oder Syrien zu uns gekommen ist.“ Das sagte Gabriel der „Bild“-Zeitung.