Wellington

Tote Bergleute in Neuseeland noch nicht geborgen

Die Leichen der 29 Männer in einer neuseeländischen Kohlenmine können nicht mehr vor Weihnachten geborgen werden. Sie waren im vergangenen Monat verschüttet worden. Zwei rund um die Uhr arbeitende Maschinen schafften es nach einem Bericht von Radio New Zealand nicht, das Gas zu neutralisieren. Vorher kann ein Rettungsteam den Unglücksort nicht betreten. Die 29 Bergleute waren nach einer Serie von Explosion in der Pike River Kohlenmine für tot erklärt worden.