Archivierter Artikel vom 11.12.2009, 11:20 Uhr
Athen

Tote bei Überschwemmungen in Griechenland

Überschwemmungen nach heftigen Regenfällen haben in Griechenland mindestens drei Menschenleben gefordert. Ein Mensch wird im Gebiet der Hafenstadt Volos noch vermisst. Durch die Unwetter entstanden schwere Schäden. Die Wassermassen rissen bei der Stadt Almyros Straßen weg, überfluteten Häuser und Felder. Zudem wurde die Eisenbahnverbindung nach Volos unterbrochen. Schäden werden auch von der nordgriechischen Halbinsel Chalkidiki gemeldet. Der nationale Wetterdienst sagte voraus, dass der Sturm noch bis Sonntag dauert.