40.000
Aus unserem Archiv
München

Totalschaden am Auto: Kein Anspruch auf Reparatur

Übersteigen die Reparaturkosten eines Autos dessen Wiederbeschaffungswert um mehr als 130 Prozent, liegt ein wirtschaftlicher Totalschaden vor. Die Versicherung muss in dem Fall die Kosten für die Reparatur nicht in voller Höhe übernehmen.

Liegt am Fahrzeug ein Totalschaden vor, hat der Halter keinen Anspruch darauf, dass die Versicherung die Kosten für die Reparatur in voller Höhe übernimmt. Darauf weisen die Verkehrsrechtsanwälte des Deutschen Anwaltvereins (DAV) unter Berufung auf ein Urteil des Münchner Amtsgerichts hin (Aktenzeichen: 345 C 4756/09).

Ein Autobesitzer verlangte 7243 Euro von der Versicherung, nachdem sein Wagen durch einen anderen Pkw beschädigt worden war. Die Versicherung zahlte allerdings nur 3506 Euro. Schließlich sei der Wagen noch 2500 Euro wert und ein gleichwertiger Ersatz ab 5500 Euro zu haben. Eine Rechnung, die in den Augen der Richter aufgeht: Der Ersatz der geforderten Reparaturkosten sei unverhältnismäßig. Außerdem müsse der Kläger die von der Rechtsprechung festgelegte Grenze für einen wirtschaftlichen Totalschaden akzeptieren.

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst

 

Jochen Magnus

 

0261/892-330 | Mail

 

Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
Das Wetter in der Region
Freitag

-5°C - 5°C
Samstag

-7°C - 4°C
Sonntag

-10°C - 1°C
Montag

-9°C - -2°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Sollen die Vereine für Fußballsicherheit zahlen?

Vereine oder die Fußball Liga müssen bei Risikospielen polizeilichen Mehrkosten zahlen, urteile das Bremer Oberverwaltungsgericht. Was meinen Sie?

Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!