Tot gefundener Siebenjähriger war krank

Bergkamen (dpa). Der siebenjährige Junge, der gestern tot in einem Park in Nordrhein-Westfalen gefunden wurde, ist eines natürlichen Todes gestorben. Das ergeben erste Erkenntnisse der Staatsanwaltschaft. Er war demnach schon krank. Bei einer Obduktion hätten sich keine Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden ergeben. Eine Gewalteinwirkung wurde ausgeschlossen. Der Junge war gestern Vormittag vermisst worden. Nach einer großangelegten Suche war die Leiche am späten Abend in dem Bergkamener Park gefunden worden.