Archivierter Artikel vom 25.11.2011, 20:05 Uhr
Aue

Torhüter-Patzer beschert Duisburg Auswärtssieg

Ein Riesenpatzer von Aues Torhüter Martin Männel hat dem MSV Duisburg in der 2. Fußball-Bundesliga den ersten Auswärtssieg der Saison beschert.

Erzgebirge Aue – MSV Duisburg
Duisburgs Jürgen Gjasula (r) spitzelt Aues Oliver Schröder den Ball vom Fuß.
Foto: Thomas Eisenhuth – DPA

In der Nachspielzeit trat der Schlussmann des FC Erzgebirge über den Ball und ermöglichte Maurice Exslager den Treffer zum 2:1 (1:1)-Erfolg für die Gäste. Vor 7300 Zuschauern im Erzgebirgsstadion hatten zuvor Daniel Brosinski (14.) für Duisburg und Nicolas Höfler (21.) für Aue die Tore markiert. Für die Sachsen war es bereits die vierte Heimniederlage der Spielzeit.

Duisburg hatte die erste Chance der Partie, doch der Treffer von Bruno Soares in der 4. Minute wurde wegen eines vorangegangenen Fouls nicht anerkannt. Danach dominierte Aue, wurde aber vom Duisburger Kontertor durch Brosinski per Kopf überrascht. Der Ausgleich der Hausherren nur wenige Minuten später war verdient. In der zweiten Halbzeit verflachte die Partie, ehe der entscheidende Treffer in der ersten Nachspielminute doch noch für einen Höhepunkt sorgte.