Archivierter Artikel vom 01.02.2010, 07:20 Uhr
Los Angeles

Top-Grammy für Taylor Swift

Die Countrysängerin Taylor Swift hat für ihr Bestseller-Album «Fearless» den Grammy für das «Album des Jahres» gewonnen. Derweil sahnte Beyoncé die meisten Preise ab: Sechs Grammys bekam die 28-jährige Sängerin bei der Zeremonie in der Nacht in Los Angeles verliehen. Ihr Hit «Single Ladies» wurde zum Song des Jahres gekürt. Die Trophäe für die Aufnahme des Jahres ging an die Rocker Kings of Leon. Mit einer bewegenden 3D-Version seines «Earth Song» wurde Michael Jackson bei der Grammy-Gala in Los Angeles geehrt.