Berlin

Tödliche Attacke: Bundesgerichtshof bestätigt Strafen gegen Schläger

Der Bundesgerichtshof hat die Gefängnisstrafen gegen die sechs Verurteilten im Fall des Berliner Jonny K. bestätigt. Ihre Revisionen wurden als unbegründet verworfen, wie das Berliner Landgericht mitteilte. Damit ist das Urteil rechtskräftig. Fünf junge Männer müssen nun ihre Freiheitsstrafen von mehr als zwei Jahren antreten. Der Haupttäter Onur U. sitzt bereits hinter Gittern, er wurde zu viereinhalb Jahren Gefängnis verurteilt. Jonny K. war im Oktober 2012 in Berlin nach einem Barbesuch mit Tritten und Schlägen malträtiert worden. Er starb wenig später an Gehirnblutungen.