Archivierter Artikel vom 04.02.2020, 12:04 Uhr
Teheran

Todesurteil gegen angeblichen CIA-Agenten im Iran bestätigt

Das oberste Gericht des Irans hat nach Angaben eines Justizsprechers das Todesurteil gegen einen angeblichen CIA-Agenten bestätigt. Der Iraner Amir R. habe dem US-Geheimdienst geheime Informationen über das iranische Atomprogramm weitergeleitet, sagte Gholam-Hussein Ismaeili laut Nachrichtenagentur Mehr. Details über die Hintergründe des angeblichen Spionagefalls gibt es bis heute nicht. Das Todesurteil wurde bereits 2019 gefällt. Die USA wiesen damals die iranischen Angaben zurück.