40.000
Aus unserem Archiv
Kaiserslautern

Todesschütze aus Weilerbach war geistig verwirrt

dpa

Der Mann, der in Weilersbach zwei Ärzte erschossen hat, war nach Ansicht der Polizei geistig verwirrt. Der 78-Jährige habe unter anderem Nachbarn beschuldigt, ihn mit Strahlen zu belästigen. Seine Tat hatte er nach Stand der Ermittlungen geplant. Ein konkretes Motiv für die Schüsse geht aber auch aus einem Abschiedsbrief nicht hervor. Der Rentner hatte sich nach seiner Tat in dem Ort in Rheinland-Pfalz das Leben genommen. Er war krebskrank. Es ist unklar, ob das mit der Tat zu tun hat. Die Polizei fand neun Waffen in seinem Haus.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Mittwoch

5°C - 11°C
Donnerstag

3°C - 9°C
Freitag

2°C - 9°C
Samstag

0°C - 7°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Mittwoch

4°C - 11°C
Donnerstag

3°C - 9°C
Freitag

2°C - 9°C
Samstag

0°C - 7°C
UMFRAGE
Schnörzen, Dotzen oder Gribschen - Wer tut's noch?

Nach dem Martinszug ziehen die Laternenkinder mit ihren Eltern nochmal los. Sie klingeln an Haustüren, singen Martinslieder und bekommen dafür Mandarinen, Nüsse oder Süßigkeiten. Dieser Brauch heißt je nach Region Schnörzen, Dotzen oder Gribschen. Aber gibt es diese Tradition überhaupt noch?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!